Antrag zur neu geplanten Feuerwache in Mettmann

­čôŹ­čÜĺ Gemeinsam mit der CDU und der W├Ąhlergemeinschaft Mettmann hat unsere Fraktion einen wegweisenden Antrag zum Thema ÔÇ×Neubau FeuerwacheÔÇť an der Peckhauser Stra├če als Beschlussvorschlag in die politischen Beratungen eingebracht. Dazu konnten in Monate lang gef├╝hrten Gespr├Ąchen mit Planungsb├╝ros, Architekt*innen und Expert*innen der Feuerwehr Mettmann deutliches Einsparpotential erkannt werden, ohne dabei die Qualit├Ąt des beabsichtigten Neubaus einer Feuerwehr- und Rettungswache zu reduzieren.

Im Ergebnis wird es m├Âglich sein, Mettmanns bisher modernste Feuer- und Rettungswache zu bauen und gleichzeitig die notwendigen Investitionskosten um mehrere Millionen Euro zu senken. Dazu Fabian Kippenberg, CDU: ÔÇ×Unsere schwierige Aufgabe war es, einerseits die Sicherheit unserer B├╝rger/innen zu erh├Âhen sowie eine deutliche Verbesserung der Unterbringungs- und Arbeitsbedingungen unserer haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehrleute und Rettungsdienstmitarbeiter/innen zu erreichen und andererseits dem st├Ądtischen Finanzhaushalt nichts Unm├Âgliches zuzumuten. Durch den Einsatz modernster Planungs- und Baum├Âglichkeiten wird nicht nur die neue Wache am Peckhaus, sondern auch der Standort der Freiwilligen Feuerwehr an der Laubacher Stra├če zukunftssicher realisiert.ÔÇť

Zur Erreichung der Schutzziele gem├Ą├č Brandschutzbedarfsplans sind ehrenamtliche Einsatzkr├Ąfte zwingend erforderlich. Wohnort-Analysen zeigen, dass diese zum Gro├čteil in einem optimalen Radius rund um die Laubacher Stra├če wohnen. So ist gew├Ąhrleistet, dass die Einsatzkr├Ąfte nach Alarmierung innerhalb der vorgegebenen Hilfsfristen den Standort erreichen, von dort aus ausr├╝cken und ihr Einsatzziel erreichen k├Ânnen. Die Feuer- und Rettungswache an der Peckhauser Stra├če soll die zuk├╝nftige Heimat der gesamten hauptamtlichen Wache werden und ist dar├╝ber hinaus f├╝r Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus Metzkausen und dem direkt anliegenden Einzugsgebiet ideal platziert.

Unser Fraktionsvorsitzer, Florian Peters, betont: ÔÇ×Wichtig ist, dass alle baulichen Ma├čnahmen und Entscheidungen ├╝ber die zuk├╝nftige Nutzung verschiedener Standorte einem Gesamtkonzept folgen, dass innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Mettmann abgestimmt ist.ÔÇť