SPD Ortsverein Mettmann
SPD Ratsfraktion Mettmann

Meldung:

10. Dezember 2018

SPD Mitglieder zu Gast in der Kulturvilla

"Iuventa"-Dokumentarfilm

'Iuventa' - ist der Name eines Schiffes zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer.

Als NGO war die Initiative JUGEND HILFT zwei Jahre lang im Einsatz und hat tausenden Menschen das Leben gerettet.

Von der Jugendorganisation der Grünen im Kreis Mettmann wurde ein Dokumentarfilm über die Arbeit in der Kulturvilla-Mettmann gezeigt - mit der anschließenden Möglichkeit einer Diskussion mit zwei Crew-Mitgliedern.

"Ein überaus beeindruckender Film ..." sagen der SPD OV Vorsitzende und ein weiteres SPD Mitglied " ... der mit authentischen Szenen von einerseits Verzweiflung, aber auch unbändiger Freude über die Rettung - gleichzeitig als eine unausgesprochene Anklage gegenüber der menschenverachtenden EU Politik im Raum stand."

Von einer unseligen Allianz von rechten und linken Politikern in Italien wird zurzeit gegen die Besatzung wegen angeblicher Unterstützung von lybischen 'Schlepperbanden' ermittelt und das Schiff am Auslaufen gehindert.

"Mit der nun drohenden Anklage stehen wir unter einem enormen Druck..." sagte eine junge Medizinerin der Crew und hofft, "... dass wir vielleicht doch in 2019 wieder auslaufen dürfen."

Auch die 'Aquarius' der Hilfsorganisation SOS Mediterrane muss inzwischen laut einer aktuellen Meldung ihren humanitären Einsatz als NGO beenden.

'Damit sollen die Menschen von ihrer Flucht abgehalten werden', rechtfertigen sich manche Kritiker mit dieser sog. Brücken-Theorie.

"Welch eine zynische Form der Sicherung von Europas Aussengrenzen..." entgegnet Heribert Klein auf diesen Einwand und fragt, "... woher sollen das denn die Menschen wissen, die zum Teil bereits seit langer Zeit auf der Flucht sind?"


SPD Ortsverein Mettmann

Sitemap